JEF Bremen feiert den Europatag

Am 9. Mai jährte sich wieder die sogenannte Schuman-Erklärung aus dem Jahr 1950, die zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl beitrug, welche ein Grundstein der heutigen Europäischen Union ist. Seit 1985 wird an diese Rede erinnert und der Europatag gefeiert. In diesem Jahr haben wir, die JEF Bremen, mit verschiedensten Aktionen an den Feierlichkeiten teilgenommen.

Gemeinsam mit den 14 Jugendlichen aus 7 verschiedenen europäischen Ländern, die an der Jugendbegegnung der Europa-Union Bremen teilgenommen haben, haben wir nachmittags mitten auf dem Bremer Marktplatz Flagge für Europa gezeigt und unsere Sicht auf Europa dargestellt.

Im Anschluss sind wir weitergezogen und haben mit einigen Aktionen an der europaweiten „ourEurope“ Challenge der JEF Europa teilgenommen. Die damit verbundenen Aktionen sollten die lokalen Aktivitäten fördern und die Rolle Europas in den verschiedenen Städten präsenter machen. Mit einem Team weiterer europäischer JEF-Sektionen aus Edinburgh, Warschau und Florenz setzten wir gemeinsam ein Zeichen für Europa: Dazu haben wir unsere geplanten Projekte aus einer Auswahl von 45 Projektideen abgestimmt und untereinander die europäische Vernetzung gefördert. Die Zahl 45 beruht darauf, dass JEF Europa in diesem Jahr 45 Jahre alt wird. Also ein guter Grund, um dies europaweit gemeinsam zu feiern und aktiv zu werden!

Der Fokus unserer Aktionen in Bremen lag darauf, zu zeigen, was Bremen zu bieten hat und wo wir (auch unbewusst) bereichernde Unterstützung der EU erfahren haben. Dafür haben wir Bilder mit der Europa- und der JEF-Flagge an wichtigen Sehenswürdigkeiten, wie den Bremer Stadtmusikanten, dem Bremer Roland und dem Bremer Rathaus, gemacht. Außerdem hissten wir bei der Alexander von Humboldt (der historische Dreimaster ist bekannt aus der Fernsehwerbung für Beck’s Bier) die Europaflagge und machten Fotos an EU-geförderten Plätzen (Schlachte, Mühle am Wall). Die Ergebnisse findet ihr auf unserer Facebookseite (www.facebook.de/JEFBremen).

Den Abend haben wir dann wieder mit den Jugendlichen der Jugendbegegnung verbracht und einen außerordentlichen Stammtisch im Noon abgehalten. In lockerer Atmosphäre haben wir tolle Gespräch mit den Jugendlichen führen können und Informationen über die politischen Situationen in ihren Heimatländern erhalten.