Föderalismus – Was heißt das eigentlich?

Föderalismus steht gleich im Namen unserer Organisation, aber was genau ist damit gemeint? Woher kommt der Begriff und welche Ideale und Ziele stehen dahinter? Diesen Fragen wollen wir auf dem Grund gehen, um schlussendlich das Wichtigste zu diskutieren; welchen Föderalismus wollen wir eigentlich?


Und spielen diese Ideale überhaupt noch eine Rolle für die Zukunft der EU oder kann man diese Begriffe unbekümmert in die Schublade verbannen?
Als Experte für dieses Thema hatten wir Prof. Dr. Claudio Franzius (Professor für Europäisches Umweltrecht an der Uni Bremen) eingeladen, um uns zum Einstieg einen passenden Vortrag zu halten.

Professor Franzius vertrat die These, dass wir uns von der Dichotomie (Bundes)Staat vs. Staatenbund und der entsprechenden Verteilung von Souveränität verabschieden sollten. Stattdessen sollten wir die EU als ein eigenes, neues Gebilde verstehen. Als mögliches Vorbild nannte er den Norddeutschen Bund, bei dem die Fragen nach eindeutiger Souveränität und Zuständigkeit auch nicht 100%ig geklärt war.