Bericht der JEF Bremen zum Bundesausschuss 2018 in Brüssel

Die Bremer Delegation beim BA in Brüssel Stella & Matthias.

Vom 17. bis zum 20. Mai hat der Bundesausschuss der JEF Deutschland erstmals in 2018 getagt. Wie schon fast traditionell, ging es nach zwei Jahren wieder nach Brüssel. Die JEF Bremen wurde dieses Mal von Matthias  und Stella  vertreten.

Auf der Tagesordnung standen sowohl der Austausch der Landesverbände untereinander und mit dem Bundesverband als auch politische Anträge zur Initiative FreeInterrail, der Einführung eines bundesweiten Feiertags am Europatag des 9. Mai sowie der Haushalt der JEF Deutschland. Diskutiert wurden auch die weitere Entwicklung unseres Verbandes und die Kampagne der JEF Deutschland zur Europawahl 2019.

Gruppenbild der JEF Nordlichter, ein loser Zusammenschluss aller norddeutschen Landesverbände.

Neben diesen inhaltlichen Diskussionen wurde ein großes Rahmenprogramm organisiert: Treffen mit anderen JEFer*innen und Mitgliedern unseres Mutterverbandes der Europa-Union (EUD), Gespräche im Europäischen Parlament (EP) mit dem EUD-Vorsitzenden und Vize-Präsidenten des EP Rainer Wieland (MdEP) und Tiemo Wölken (MdEP), Austausch mit dem Vorsitzenden der JEF Europa Christopher Glück und Mitgliedern von JEF Brüssel.

Der Bundesausschuss hat den Landesverbänden und Delegierten wieder eine gute Möglichkeit zum Austausch und viele Ideen zur Weiterentwicklung des Verbandes und der JEF Bremen gegeben. Wie Christopher Glück (JEF Europa) so schön sagte „Wir engagieren uns für Europa, weil es Spaß macht. Aber auch, weil wir Europa ändern wollen. Und wenn wir es nicht machen, wer macht es dann?“

 

 

Zum Bundesausschuss:
Der Bundesausschuss (BA) ist die Vertretung der Landesverbände auf Bundesebene. Jeder anerkannte Landesverband hat zwei gewählte Vertreter*innen mit je einer Stimme im BA. Der BA kommt drei- bis viermal Mal im Jahr zusammen. Er kontrolliert den Bundesvorstand, beschließt zwischen den Bundeskongressen die politischen und verbandspolitischen Leitlinien und sorgt für den notwendigen Austausch unter den Landesverbänden. Der nächste Bundesausschuss findet im Rahmen des Bundeskongresses vom 12. bis 14. Oktober in Halle (Saale) statt.