Bericht zur konstituierenden Sitzung des Landesvorstandes

Bei sommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein trafen wir uns am 30. Juni zur konstituierenden Landesvorstandssitzung. Der gesamte siebenköpfige Landesvorstand sowie einige unsere weiteren Mitglieder trafen sich pünktlich um 18:00 Uhr, um über vergangene und geplante Initiativen sowie neue Ideen der JEF in Bremen zu beraten.

Nach der Begrüßung durch unsere Landesvorsitzende Oksana, stimmten wir uns über die verschiedenen Aufgaben der Vorstandsmitglieder und Beisitzer*innen ab. Die genaue Aufgabenverteilung mit Bildern und Kontaktdaten kann hier angesehen werden.

Als Verband, der erst seit rund zwei Jahren wieder aktiv und rege am europapolitischen Geschehen in Bremen beteiligt ist, freuen wir uns sehr über einen steten Mitgliederzuwachs in den vergangenen Monaten. Mit der Konstituierung des Landesvorstandes begrüßen wir alle Neumitglieder ganz herzlich in unserer Runde!

Um in Zukunft noch besser und leichter mit den übrigen JEF-Landesverbänden, dem JEF-Bundesverband und anderen Organisationen zusammenarbeiten zu können, soll unsere Satzung überarbeitet und angepasst werden. Hierzu riefen wir bei der konstituierenden Landesvorstandssitzung eine dreiköpfige „AG Satzung“ ein, die sich in den kommenden Monaten mit dieser wichtigen Aufgabe befassen wird.

Abschließend blickten wir zum Start des Sommers auf ein interessantes erster Halbjahr 2018 zurück. Insbesondere im Rahmen der Europawoche 2018 in Bremen und Bremerhaven konnten wir uns mit unterschiedlichen Veranstaltungen präsentieren. Bei drei Stammtischen zu den Themen „ESF und EFRE in Bremen“, „Grenzenloses Arbeiten in der EU“ und „Gemeinsame Europäische Außen- und Sicherheitspolitik“ sowie einer Debatte mit Gästen aus Belgien und Spanien zur Jugendperspektive auf separatistische Bewegungen und Regionalismus in Europa haben wir viele neue Eindrücke gesammelt. Highlights der vergangenen Monate waren aber sicher auch unsere Fahrradtour zu ESF- und EFRE-geförderten Projekten im Gröpelingen, die Abschlussveranstaltung zur Europawoche mit Ulrike Guérot, bei der wir unsere Ideen für die Zukunft Europas einbringen konnten, und unser Gespräch mit Staatsrätin Ulrike Hiller beim ersten Stammtisch im Juni.

Doch auch im zweiten Halbjahr 2018 wird es für uns spannend weitergehen: Wir sammeln viele neue Ideen, starten mit den Vorbereitungen für den Bundeskongress 2018 und die Europawahl 2019 und schmieden große und kleine Pläne, um mehr Europa nach Bremen zu bringen!