September: Klönschnack I

Viele hatten nicht mehr daran geglaubt, doch das typische Bremer Wetter meldet sich in diesen Tagen tatsächlich zurück und vertreibt die Sonne allmählich aus unserer schönen Hansestadt. Doch nicht nur für Bremen war es ein außergewöhnlicher Sommer, auch in vielen anderen Regionen Deutschlands und Europas sind die Folgen der „Hitzewelle 2018“ in aller Munde.

Besonders die Landwirte, die aufgrund langanhaltender Trockenheit Ernteeinbußen zu verzeichnen haben und vielerorts um die Existenz ihrer Höfe bangen müssen, bestimmten in den vergangenen Wochen die Schlagzeilen.

Wie unterstützt die Europäische Union diese Bäuerinnen und Bauern angesichts aktueller Notlagen? Was kennzeichnet die Gemeinsame Agrarpolitik der EU überhaupt? Und ist sie dank jüngster Reformen fit für die Zukunft?

Diese spannenden Fragen diskutierten wir bei unserem ersten Stammtisch im September. Dabei haben wir u.a. die Auswirkungen der EU-Agrarsubventionen kritisch beleuchtet, über die Vielfalt der Zertifizierungssysteme und Vermarktungsnormen debattiert und die letzte große Reform der GAP genauer unter die Lupe genommen.

Alles in allem ein spannendes und vielseitiges Thema – nicht nur für die Landwirte, sondern auch für die Bremer Stadtbürgerinnen und Stadtbürger!